top of page
  • AutorenbildStefanie Ingold

Ein Muttertag voller Vielfalt und Gemeinschaft

Der Muttertag steht vor der Tür. Gerne teile ich meine Pläne mit Ihnen und lasse Sie an der Vielseitigkeit «meines» Muttertages teilhaben. Vielleicht entsteht die eine oder andere Idee, wie auch Sie diesen Tag in unserer wunderbaren Stadt gestalten können.


Vielfältiger Muttertag

9.30 Uhr: Eröffnung Slow-up

Um 9.30 Uhr starte ich in den Tag mit der Eröffnung des Slow-ups im Kreuzackerpark. Der Slow-up ist ein Fest der Bewegung, der Natur und der Gemeinschaft. Wir nehmen uns die Strassen und geben sie zurück an die Menschen, die sie zu Fuss, mit dem Fahrrad oder Rollschuhen erkunden möchten. Es ist eine Gelegenheit, die Schönheit unserer Landschaft zu geniessen und sich dabei sportlich zu betätigen. Entlang der Strecke laden verschiedene Festplätze zum Verweilen und Geniessen ein.


11 Uhr: Verleihung Literaturpreis

Um 11 Uhr werde ich am Stadttheater erwartet, wo es mir eine Ehre sein wird, der deutschen Autorin Anne Weber den Solothurner Literaturpreises 2024 zu verleihen.

Die fünfköpfige Jury hebt Webers kühne Herangehensweise an verschiedene Themen hervor, von historischem Stoff über politisches Verhängnis bis hin zu gescheiterten Liebesgeschichten. Sie betont Webers Vielseitigkeit und Experimentierfreude in ihrer Arbeit, die sich in Form und Thema von Essays über Romane bis hin zu Epen erstreckt.


Ab 11.30 Uhr: Jubiläum des Seraphischen Liebeswerks

Anschliessend werde ich ab 11.30 Uhr am Jubiläum des Seraphischen Liebeswerks teilnehmen, das sein 100-jähriges Bestehen feiert. Das Seraphische Liebeswerk hat eine lange Geschichte der Unterstützung von Menschen in Not, und ich bin dankbar für die Gelegenheit, dieses Jubiläum mit der Gemeinschaft zu feiern und die Bedeutung ihrer Arbeit zu würdigen.

Das Seraphische Liebeswerk Solothurn hat sich im Laufe der Jahre immer wieder neu erfunden, um den sich wandelnden Bedürfnissen unserer Gesellschaft gerecht zu werden. Von der Gründung im Jahr 1919 bis heute ist ihre Arbeit von unermüdlichem Engagement für das Wohl anderer geprägt. Es ist inspirierend zu sehen, wie ihre Mission, Menschen in Not zu helfen, auch nach 100 Jahren weiterlebt und gedeiht.


In all diesen Aktivitäten spiegelt sich meine Vision für Solothurn wider: Eine Stadt, die von Vielfalt, Gemeinschaft und sozialem Engagement geprägt ist. Ich lade Sie alle ein, sich diesen Feierlichkeiten anzuschliessen und den Muttertag gemeinsam in unserer schönen Stadt zu verbringen.

Comentarios


bottom of page