HERZLICHEN DANK FÜR DIE BREITE UNTERSTÜTZUNG

Beitrag im Azeiger vom 8. Juli 2021

Liebe Solothurnerinnen und Solothurner,

liebe Leserinnen und Leser

Seit dem ersten Wahlgang für das Stadtpräsidium vom 13. Juni 2021 sind bereits wieder einige Wochen verstrichen. Ich bin immer noch überwältigt von der grossen Unterstützung, die ich im ersten Wahlgang erfahren durfte. Dass ich mit so einem starken Resultat in den zweiten Wahlgang gehen kann, ist keine Selbstverständlichkeit. Ich danke allen, die zu diesem Resultat beigetragen haben, und allen, die sich auch in den nächsten Wochen für mich engagieren werden.

 

Der entscheidende zweite Wahlgang findet am 26. September 2021 statt.

Es kommt auf jede Stimme an.

 

Seit dem ersten Wahlgang vom 13. Juni 2021 ist in unserer Stadt politisch bereits wieder viel gegangen. Am 29. Juni 2021 fand die Gemeindeversammlung statt. Ich bin froh über die Entscheide, die dort gefällt wurden. Die Gestaltung des Postplatzes kann in Angriff genommen werden, da eine Mehrheit nach einer engagiert geführten Diskussion dem Antrag des Gemeinderates zur Umgestaltung des Platzes zugestimmt hat. Sehr gefreut hat mich auch, dass der Kredit für die Renovation des Schulhauses Wildbach völlig unbestritten war. Das ist ein klares Bekenntnis der Solothurner Bevölkerung zu einer attraktiven und intakten Schulinfrastruktur, die über Provisorien und beliebige Pavillons hinausgeht. Ich bin überzeugt, dass eine zeitgemässe Infrastruktur gerade im Bildungsbereich ein Standortvorteil ist und Familien dazu bewegt, sich in unserer Stadt niederzulassen. Es ist schon fast eine Binsenwahrheit, dass wir in die Zukunft investieren, wenn wir in unsere Schulen investieren. Wichtig war auch der klare Entscheid der Gemeindeversammlung, eine Kommission für Gesellschaftsfragen einzuführen. Die Kommission soll sich mit grundlegenden Fragen zu Jugend, Alter, Familie und Integration befassen – immer aus einer ganzheitlichen Optik. Sie wird einen wichtigen integrierenden Beitrag für unsere Gesellschaft leisten; eine Gesellschaft, die immer bunter und vielfältiger wird.

 

Die letzten Wochen waren sehr intensiv, ich hatte unzählige wertvolle und bereichernde Begegnungen und Gespräche, die mich alle sehr motivierten und mir Energie gaben. Jetzt stehen die Sommerferien an, bevor am 26. September 2021 der zweite Wahlgang stattfindet. Ich bin motiviert für den zweiten Wahlgang und würde mich freuen, wenn Sie mir auch am 26. September 2021 Ihr Vertrauen aussprechen würden. Nun wünsche ich allen einen schönen Sommer und freue mich auf jede direkte Begegnung, die wieder möglich sein wird!

 

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung auch im zweiten Wahlgang!

 

Herzlichst,

Stefanie Ingold